Haben Sie schon ein neues Reiseziel im Blick, wenn ja, wo soll es hin gehen? Vielleicht möchten Sie die Schönheiten Ihrer eigenen Heimat erkunden, oder aber es zieht Sie sehnsüchtig in südliche Regionen, wo die Sonne warm strahlt und das Mittelmeer, andere Kulturen und Spezialitäten darauf warten, entdeckt zu werden. Bevor Sie sich jedoch auf das Abenteuer begeben, sollten Sie einige wichtige Überlegungen anstellen, damit Ihre Reise reibungslos abläuft, dazu haben wir ein paar wichtige Tipps für Sie zusammengefasst.

Gepäck-Check

Bevor Sie ihren Koffer spontan füllen mit Stücken, die Sie mögen, sollten Sie sich ausführlich darüber Gedanken machen, was am wichtigsten ist und diese Dinge zuerst einpacken. Bedenken Sie: der Platz ist begrenzt. Die Größe und das Gewicht des Koffers sind von der Airline bei der Buchung der Flüge vorgegeben.  Achten Sie auf die Hinweise zu dem Hin- und Rückflug bevor Sie buchen und nehmen Sie gegebenenfalls schon vorab die Maße der Gepäckstücke, die Sie planen mitzunehmen.  Bei Ihrem Handgepäck sollten Sie zusätzlich die Vorgaben der Airline berücksichtigen. Meistens ist die Größe der Tasche vorgegeben und es dürfen oft nur maximal 100 Milliliter mitgeführt werden. Die Flüssigkeiten müssen außerdem in einem transparenten, wieder verschließbaren Zip-Beutel, aufbewahrt werden. Dieser darf maximal eine Füllmenge von einem Liter haben. 

Führen Sie immer ein kleines Notfallpaket mit sich. Wir empfehlen Schmerzmittel mit unterschiedlichen Wirkstoffen. Etwas Verbandszeug, Pflaster und auch Sonnenschutz. Diese Dinge dürfen auch im Handgepäck mitgeführt werden. Zu beachten sind wieder die Vorschriften für Flüssigkeiten bei Mitnahme im Handgepäck. Tabletten sollten in der Originalverpackung mitgenommen werden. Wenn Sie verschreibungspflichtige Schmerzmittel mitnehmen, ist es ratsam, eine Kopie des Rezeptes oder eine ärztliche Bescheinigung mitzuführen, insbesondere wenn es sich um starke Medikamente handelt.

Reisedokumente – Tipps und Tricks:

Wir raten dazu die Reisedokumente in einem Ordner oder extra Täschchen aufzubewahren. Ohne die Dokumente könnte es ziemlich schwierig werden ein- und auszureisen. Deshalb sollten immer alle beisammen sein. Nicht zu vergessen ist hier der Reisepass/Personalausweis, Visum (falls erforderlich), Hotelreservierung, Krankenversicherungskarte (Auslandsversicherung). Führen Sie alle Dokumente im Handgepäck oder am Körper bei sich. In einigen Ländern sind extra Einreisedokumente vorab auszufüllen. Informieren Sie sich früh genug über die Einreisebedingungen und führen Sie auch diese Dokumente bei sich. 

Eine Reise wird am Laptop geplant.
Vor Reiseantritt ist eine Grundplanung von Vorteil, damit alles reibungslos abläuft.

Wenn Sie ins Ausland fliegen, dann sollten Sie immer auch eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Diese sichert in der Regel die ärztlichen Behandlungen, Krankenhausaufenthalte, Medikamente, alle Transporte, inklusive Reiseabbruch und Rücktransport ab. Vergessen Sie nicht, dass außerhalb der EU oftmals auch ein internationaler Führerschein benötigt wird, dieser ist nur in Kombination mit dem nationalen Führerschein gültig.

Doppelt hält besser! Heutzutage ist fast alles online buchbar und sogar nachzuweisen. Wir raten trotzdem dazu, die Flugtickets, Ausweis/Reisepass und Visum, Versicherungen und Buchungen, extra zu kopieren, auszudrucken und separat mitzuführen, falls das Handy/Laptop etc. ausfällt, verloren geht oder gestohlen wird. Das Gleiche gilt auch im umgekehrten Fall. Sichern Sie Ihre physischen Reisedokumente auch digital. 

Vergessen Sie nicht, an ihrem Koffer eine Botschaft zu hinterlassen. Diese sollte Ihre Kontaktdaten und Heimat Adresse enthalten. So kann der Koffer bei Verlust identifiziert werden und zu Ihnen zurückgelangen. Achten Sie auch auf die Währung in dem Land.

Allgemeine Hinweise zum Verreisen:

Einige wichtige Aspekte werden oft vor Reiseantritt übersehen, dabei können sie entscheidend für einen reibungslosen Ablauf der Reise sein.

  • Währung: Informieren Sie sich über den Wechselkurs und tauschen Sie vor der Reise etwas „Taschengeld“ evtl. für ein Taxi oder kleine Einkäufe beim Ankommen. Um Ihre Ausgaben besser einschätzen zu können, gibt es Währungsumrechnungs-Apps. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Geld bei nicht autorisierten Wechselstuben oder auf der Straße umtauschen. Es ist sicherer, offizielle Geldwechselstellen oder Banken zu verwenden. Informieren Sie Ihre Bank über Ihre Reise, um zu verhindern, dass Ihre Karte aus Sicherheitsgründen gesperrt wird.
  • Flüge: bevor Sie buchen, vergleichen Sie sorgfältig und versuchen Sie so früh wie möglich zu buchen. Das garantiert häufig die kostengünstigste Variante.
  • Mietwagen: Vergleichen Sie unterschiedliche Anbieter, beachten Sie die Freikilometer und ganz wichtig den Versicherungsschutz. Buchen Sie einen Mietwagen nur über vertrauenswürdige Anbieter, online gibt es viele Betrüger.
  • Landesbesonderheiten: Beachten Sie, dass in einigen Ländern zum Beispiel die Stromanschlüsse anders sind als in der eigenen Heimat. Sie benötigen dann spezielle Adapter für die Steckdosen.
  • Zoll: Beim Verlassen des Landes ist es wichtig zu bedenken, dass bei einer Kontrolle Zollgebühren für erworbene Produkte anfallen können, insbesondere wenn deutlich erkennbar ist, dass es sich um dort gekaufte Waren handelt.
  • Kultur: Sie sollten sich vorab auch über die politische Lage, die kulturellen Gepflogenheiten und Verhaltensregeln des Ziellandes informieren.
  • Transport: Wenn Sie keine Pauschalreise gebucht haben, dann sollten Sie die Transportmöglichkeiten vom Flughafen zu Ihrem Zielort vorab klären. Nicht in jedem Land ist die Infrastruktur ausreichend ausgebaut.
  • Volljährigkeit: Auch für minderjährige Reisende ist es möglich, mit einer schriftlichen Einverständniserklärung der Eltern zu verreisen. Um mögliche rechtliche Komplikationen zu vermeiden, sollten Sie sich im Voraus über die Gesetze des Reiselandes informieren. Auch das Volljährigkeitsalter variiert je nach Land zwischen 18 und 21 Jahren. Spezifische Informationen können durch Recherche der gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Landes oder durch Kontaktaufnahme mit der Botschaft erhalten werden. 
Leerer Gang eines Flughafens mit den Gate Überschriften.
Am Flughafen sollte man frühzeitig eintreffen, Reisedokumente griffbereit halten, Sicherheitskontrollen zügig durchlaufen, den Flugstatus im Blick behalten und auf mögliche Wartezeiten vorbereitet sein.

Tipp: Es sollte Ihnen bewusst sein, dass viele Buchungsplattformen Cookies verwenden, um personalisierte Angebote basierend auf Ihrem bisherigen Such- und Buchungsverhalten anzuzeigen. Dies kann dazu führen, dass Ihnen aufgrund Ihrer Präferenzen oder Historie bestimmte Angebote priorisiert werden. Außerdem sollten Sie sich nicht von den Angaben einer Plattform beeinflussen lassen, wenn es heißt, dass nur noch wenige Plätze verfügbar sind. Das ist oft eine Marketingstrategie, die darauf abzielt, den Druck auf den potenziellen Kunden zu erhöhen und ihn zu einer schnellen Buchungsentscheidung zu bewegen. Prüfen Sie gegebenenfalls telefonisch wie viele Zimmer oder Plätze noch frei sind.

Falls Sie noch auf der Suche nach dem perfekten Reiseziel sind, möchten wir Ihnen Istanbul als eine äußerst empfehlenswerte Option vorstellen! Die faszinierende Metropole am Schnittpunkt von Europa und Asien bietet eine einzigartige Mischung aus historischem Erbe und modernem Stadtleben.