Günstig die Welt erobern

Mehrmals im Jahr auf Reisen ohne dafür ein Vermögen auszugeben? Wer einige Spartipps beherzigt, kann bald selbst schöne Urlaubsfotos herumzeigen, anstatt diese immer nur bei anderen zu bestaunen. „Reisen muss nicht viel kosten“, wissen auch Daniel Krahn und Daniel Marx, Gründer von Urlaubsguru.de. „Europa ist meist um einiges teurer als viele Destinationen in Südostasien oder Südamerika. Und wer flexibel ist, zahlt für einen Flug in der Nebensaison viel weniger.“ Grundsätzlich gilt: Informationen helfen sparen. Also am besten vorher checken, ob die Reiseversicherung wirklich sinnvoll und der Reisepass noch gültig ist. Um als Tourist im Taxi nicht draufzuzahlen, lohnt es, sich vorab über die Strecke zu erkundigen – oder während der Fahrt das GPS im Smartphone zu aktivieren und zu kontrollieren, wohin die Fahrt geht. Vor allem Studenten sollten recherchieren, welche Rabatte es gibt. So bieten etwa manche Fluglinien oder Hotels Spezialpreise an. Nichts schmeckt auf Reisen besser als lokales Essen. Wer hier sparen will, probiert Streetfood – in den Seitenstraßen neben den Märkten ist es meist günstiger. Um Taxikosten zu sparen, lohnt es sich im Ausland, auf die öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus, U- und S-Bahn zurückzugreifen. Das ist nicht nur günstiger, sondern auch viel spannender. Sparen im Urlaub kann manchmal auch Verzicht bedeuten. Um sich trotzdem etwas zu gönnen, sind Kompromisse eine gute Lösung. Eine gute Unterkunft, dafür aber eine unbequeme Anreise? Oder auf das 5-Sterne-Hotel verzichten, aber abends auf einen Drink dorthin gehen und Luxusluft schnuppern? Lieber öfter Kurztrips unternehmen oder doch lieber nur einmal länger verreisen? Das muss letztlich jeder für sich selbst entscheiden. Doch mit etwas Flexibilität und Vorabrecherche lässt sich beim Reisen viel Geld einsparen. (Advertorial)

 

Deutschland entdecken, Fernweh, Reisetipps

 

Foto: Urlaubsguru.de